Wir waren mal wieder Nachtcachen

Eric und Mika

Einen Vorteil hat der Herbst ja – man kann zu gescheiten Zeiten mit den Zwergen Nachtcaches suchen. So geschah es auch gestern, als wir uns alle auf die Suche nach Lena’s Stern begaben. Hierbei handelt es sich um einen Kinder-Nachtcache von schlappen 2 Kilometern Länge rund um einen See. Mit den Taschenlampen muss man reflektierende Hinweise suchen, die einem dann irgendwann die Position des „Schatzes“ verraten. Nun, wir haben die Dose auch gefunden. Doch das allerbeste war, dass Mika die ganze Strecke alleine gelaufen ist. Und das, obwohl wir bereits vor dem Abendessen einen anderen Cache gesucht haben und auch hier ordentlich gewandert sind. Respekt Mika! Es besteht also doch noch Hoffnung. Bei Eric scheint das Interesse am Geocachen wieder erweckt worden zu sein. So will er heute direkt wieder los…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.